Sturm auf’s Kapitol

Ich habe den Eindruck, das mit der nachträglichen Amtsenthebung des DT wird nichts werden. Irgendwie sind zu viele Republikaner immer noch auf der wirren Seite der Unvernunft und der Lüge. Es wäre halt der sicherste Weg, diesen Menschen künftig aus der Politik rauszuhalten. Denn zu suchen hatte der da nie etwas. Totale Fehlbesetzung…

Laut Frankfurter Rundschau sind derzeit mehrere Personen dabei, die genauen Hintergründe dieser Aktion zu untersuchen. Und so scheinen sich die Beweise dafür zu festigen, dass der Sturm auf das Kapitol nicht nur gewollt, sondern auch von langer Hand geplant war.

Maßgeliche Drahtzieher waren demnach Sprösslinge des größten politischen Lügners, sowie einige willige Unterwürfige, die in Trumps Dienst stehen und standen. Unter anderem der farbschwitzende Anwalt und sogar einige republikanische Senatoren.

Während Trump nach wie vor behauptet, nichts mit alledem zutun gehabt zu haben – obwohl ja jeder seine Worte hören konnte – macht die ganze Geschichte im Nachhinein mehr und mehr Sinn.

Schwergewichtige Helfer im Kapitol müssen dafür gesorgt haben, dass die aufgehetzte Meute so einfach in ein bestens gesichertes Gebäude eindringen konnte. Sie müssen auch bewerkstelligt haben, dass an wichtigen Punkten eben keine Beamten waren. Und nicht zuletzt waren die Randalierer ja auch geschult und wussten genau, wo sie hinzugehen hatten…

Beitrag in der Frankfurter Rundschau

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s