Michael Schumacher – verwirrende Neuigkeiten …

Verwirrung um den Gesundheitszustand von Michael Schumacher: Die „Bunte“ berichtet in ihrer aktuellen Ausgabe, dass der schwer verunglückte Formel-1-Fahrer wieder gehen könne. Auf Anfrage der „Bild“ gab Managerin Sabine Kehm eine Klarstellung ab, welche die Hoffnung vieler Fans auf eine Verbesserung des Gesundheitszustandes ihres Idols zerschlägt.

Vor zwei Jahren verunglückte Formel-1-Legende Michael Schumacher beim Skifahren schwer. Er lag fünfeinhalb Monate im Koma, über seinen genauen Gesundheitszustand ist wenig bekannt. Im Mai äußerte sich seine Managerin Sabina Kehm: „Wir sind froh, weiter sagen zu können, dass er Fortschritte macht, und ich sage das immer in Anbetracht der Schwere seiner Kopfverletzungen.“

Umso überraschender war die Meldung der heutigen „Bunte“-Ausgabe. Der Titel: „Er kann wieder gehen“. In dem Text beruft sich die „Bunte“ auf einen Vertrauten von Schumacher und spricht davon, dass er „sehr dünn“ sei, aber es schaffe „ein paar Schritte zu gehen“. Auch einen Arm könne er heben. Das Magazin bezeichnetet die Meldung als „Weihnachtswunder“.

Die „Bild“ fragte bei Managerin Kehm nach, welche die Spekulationen um Schumachers Gesundheitszustand schwer verurteilt: „Leider werden wir durch einen aktuellen Pressebericht zu der Klarstellung gezwungen, dass die Behauptung, Michael könne wieder gehen, nicht den Tatsachen entspricht. Solche Spekulationen sind unverantwortlich, denn angesichts der Schwere seiner Verletzungen ist für Michael der Schutz seiner Privatsphäre sehr wichtig. Leider führen sie außerdem dazu, dass viele Menschen, die ehrlich Anteil nehmen, sich falsche Hoffnungen machen.“ (she)

Quelle: web.de