Paradoxon II – Sprachlich-rhetorische Paradoxien

Sprachlich-rhetorische Paradoxien

  • Stärker als der Stärkste
  • Dümmer als der Dümmste
  • Im Rückschritt liegt der Fortschritt
  • Wenn jemand den Sinn des Lebens erklärte, hätte das Leben seinen Sinn verloren!
  • Das einzig Beständige ist die Veränderung
  • Umsonst ist der Tod und der kostet das Leben.
  • Das Weizenkorn muss sterben, um zu leben.
  •  Je mehr Käse, desto mehr Löcher; je mehr Löcher, desto weniger Käse. → Je mehr Käse, desto weniger Käse
  • Ich weiß, dass ich nichts weiß. (Sokrates)

Quelle: Wikipedia