Ich bin so sauer auf Amazon!

Auf dem Marktplatz von Amazon hatte ich eine Jacke gekauft. Diese Jacke hatte im Original eine völlig andere Farbe, als auf der Abbildung. Deshalb musste ich die Jacke leider zurücksenden – so gefiel sie mir nicht. Das Porto ging auf mich, warum eigentlich? Die Jacke entsprach nicht dem, was ich bestellt hatte – also – ein Verschulden des Händlers – meiner Meinung nach.

Seither versuche ich die Meinung von Amazon zu erfahren.
Nur die einfache und ganz allgemeine Frage:

Muss ich auf dem Amazon Marktplatz das Porto zahlen, wenn die Ware nicht der bestellten entspricht. Ja oder nein.

Immer wieder die ähnliche Antwort, sie können das Porto bei Marktplatzhändlern leider nicht übernehmen, ich mögen mich an diesen wenden.

Mehrmals bat ich um die einfache Antwort, ja oder nein. Immer die selbe Antwort …

Ich bat um Bearbeitung durch den Gruppenleiter – keine Antwort …

Nächster Versuch – keine Antwort …

Allgemeine Anfrage zum angeblich kundenfreundlichsten Unternehmen. Sie meinen bestimmt das Porto, das können wir nicht übernehmen …

Zwei mal noch habe ich meine obige Frage formuliert, sie wird einfach nicht beantwortet.

Bin ich zu blöd, oder verstehen die Bearbeiter mit den indisch klingenden Namen meine Frage einfach nicht? Ich wollte doch nur die Einstellung von Amazon wissen, die 5 Euro habe ich schon längst abgeschrieben.

2 Kommentare zu „Ich bin so sauer auf Amazon!

    1. Naja, Amazon schreibt das – auf jeder mail …

      Danke für den Artikel, ich finde ihn aber etwas schwammig.

      Grundsätzlich hat man als Kunde – nach der aktuellen Rechtslage – das Porto der Rücksendung selbst zu tragen. Es sei denn, die AGB sagen etwas anderes.

      Oder eben, die Ware ist nicht in Ordnung.

      Die Frage hier ist aber, wer trägt die Schuld, wenn die Ware auf dem Bild anders aussieht als im Original?

      Ist es ein Verschulden des Lieferanten oder hat der Kunde hier schlicht Pech gehabt?

      Gefällt mir

Kommentare sind geschlossen.