Wie 2002 …

Das Wasser ist weg und die gesamte Lage normalisiert sich.

Allerdings, das, was das Wasser hinterlassen hat, ist widerlich.
Dieser Gestank, den der Schlamm in der Landschaft verbreitet ist unvergesslich. Und der Wind treibt ihn immer wieder in die Stadt.

Direkt an der Mulde ist es gar nicht auszuhalten. Das Wasser sieht nicht nur wie Gülle aus, es riecht auch so. BÄH!

Alles Liebe, Axel

2 Kommentare zu „Wie 2002 …

Kommentare sind geschlossen.